Donnerstag

Keksööö

wahh Heißhunger... ganz schlimm sowas.. und sie ist Schuld!
Kekse mussten her.. schon seit vier Tagen etwa.. musste also jetzt richtig schnell gehen! und mit Schokolade sein!


Keksööö!


für etwa 50 Kekse werden 150g weiche Butter mit 130g weißem Zucker und 150g braunem Zucker schaumig gerührt.. dann zwei Eier dazu und ebenfalls verrühren..
jetzt 400g Mehl mit einem halben Teel. Backpulver und einer Prise Salz dazu und schön durchkneten.. zum Schluss noch etwa 100g Smarties mit in den Teig kneten (ich hab zwei einhalb von diesen kleinen Packungen genommen, MiniSmarties sehen natürlich schöner aus, aber die gab's im tegut nicht..)

jetzt wird der Teig in Kugeln mit großem Abstand auf's Blech gesetzt und bei 150°C 17 Minuten gebacken.. fertig.. lecker.. mhhhhhhh..

die Kekse sind sehr weich und zergehen förmlich auf der Zunge.. sie schmecken auch frisch aus dem Ofen super, sind aber - wie immer bei Keksen - am nächsten Tag noch viel, viel besser!

Montag

Montagsblick ~ Woche 22

oho, der Wasserstand steigt!

Erfurt
bewölkt mit Schauern, 10°C

video
so ganz leicht beängstigend ist das ja schon, wenn man in den reißenden Strom unter sich schaut auf so'ner Brücke, oder?

Samstag

DIY: Pudelmützen-Eierwärmer

fragt mich nicht, wie ich auf die Idee kam Eierwärmer zu stricken.. war halt einfach in meinem Kopf und musste raus.. ganz schnell.. und bunt.. und viel.....








tja.. somit haben wir jetzt Eierwärmer (in verschiedenen Farben!).. aber sie sind süß, oder?

und schnell gemacht sind sie.. ich hab Euch da mal ein kleines Tutorial zusammengebastelt und fotografiert.. diese Größe ist für L-Eier perfekt.. für M-Eier sind sie sogar ein bisschen großartig-perfekt..

wir fangen an mit 10 Maschen pro Nadel (3-er Garn auf 3-er Nadeln), auf vier Nadeln macht das also 40 Maschen gesamt.. lasst ruhig einen großzügigen Anfangfaden, den kann man später noch zum Umnähen des Bündchens verwenden..

Donnerstag

~ color me happy * sparkle blue ~

lange hab ich überlegt, was es in der Natur gibt, das strahlend Blau ist.. voller Verzweiflung, weil mir nichts einfiel, schaute ich nach oben und ... oh.. guck mal!


na wenn das nicht das Monatsthema trifft, weiß ich auch nicht weiter!

mehr vom Projekt color me happy gibt's wie immer bei Bine und Andrea..


Montag

Montagsblick ~ Woche 21

am Freitag Abend gab es ja in ganz Deutschland heftige Gewitter.. in Erfurt ist sogar das Glasdach eines Einkaufscenters eingestürzt durch die Wassermassen! von Überflutungen muss ich ja gar nicht erst anfangen, was?

Erfurt
wechselhaft, 16°C

und irgendwo müssen besagte Wassermassen ja hin, nicht?
wiedermal sind wir Erfurter dankbar, dass die Gera mit zahlreichen Nebenarmen durch die ganze Stadt zieht und dadurch viel abfließen kann.. wer weiß, wie's sonst bei uns ausgesehen hätte...

Sonntag

" Verführung für's Brot"

... versprach mir gestern beim Einkaufen diese Dose Brunch..


eigentlich wollt ich ja Nutella kaufen.. aber da ich grad noch bei der Hefe am Kühlregal stand, fand ich erstmal sie: Brunch Schoko-Creme mit Schweizer Schokolade.. hm.. wir kennen ja sicher alle inzwischen die Philadelphia mit Milka!? die fand ich ehrlich gesagt nicht sehr berauschend.. schmeckt für mich eher nach Schokopudding.. sie war halt einfach nicht das, was ich erwartete.. somit landete sie auch nie in meinem Einkaufskorb (gekostet hab ich sie nur bei Schwiegermama in Spe)..

von Brunch bin ich aber bisher noch nie enttäuscht worden.. oh, da muss ich revidieren: der Brunch mit Blütenhonig war nicht meins..... aber ansonsten waren die Brunch-Produkte bisher immer sehr lecker.. also durfte diese Creme auch mit und landete heute auf dem Frühstücksbrötchen..

nun ja.. ich musste mich nach dem ersten Bissen arg zusammenreißen... und hab danach auch nochmal mit'nem großen Löffel nachkosten müssen, ob die denn auch ohne Brötchen so lecker schmeckt.. *husthust*
JA, SCHMECKT SIE!!!
boah ist die lecker! schmeckt wirklich nach einer herrlich lockeren Schokocreme, die schnittfest ist, aber nicht so prickelt wie eine Mousse, da keine Luftbläschen vorhanden sind.. nur im Abgang merkt man ein bisschen den Frischkäse..

aber so lecker.. ich könnt sie schon wieder aus'm Kühlschrank mopsen....

und was ich an Brunch ebenfalls sehr schätze, sind die zahlreichen Kochideen auf deren Website.. unter anderem findet sich dort nämlich eine sehr lecker klingende Vanille-Schoko Torte mit eben dieser Schoko-Creme..

also diese Creme wird hundert pro wieder gekauft! und das wollt ich Euch natürlich nicht vorenthalten.. wenn am Dienstag also wieder alle Läden geöffnet haben: stürmt die Geschäfte und kauft Euch'n Vorrat! das werde ich nämlich tun..


Freitag

~ 5 / 24 ~ Frühlingsspaziergang machen

am Freitag nach Himmelfahrt hatten der Liebste und ich frei.. und dieser herrliche Sonnentag wurde genutzt, um endlich mal wieder raus ins Grüne zu kommen!


ich hab arg versucht, mich in der Bilderflut zu beschränken, ehrlich.. aber es war so schön, da konnten es nicht nur so wenig Bilder werden!

Mittwoch

die Ruhe liegt im Tee

jetzt ist es endlich mal etwas ruhiger hier und mit der Ruhe kommt die versprochene japanische Teezeremonie:

vorab, wundert Euch nicht, wenn die Bilder teils zeitlich etwas verwurschtelt sind, aber ich hab ja nicht jeden Handgriff bei jedem Gast direkt fotografiert.. somit ist das hier ein lustiger Zusammenschnitt aus der kompletten Zeremonie..


eine Teezeremonie beginnt damit, dass die Teegäste auf dem Gartenpfad 路地 (Roji) wandeln und zu ihrer inneren Ruhe finden.. wer den japanischen Garten Bad Langensalza noch nicht gesehen hat, kann sich hier und hier Eindrücke verschaffen..

das Teehaus in Bad Langensalza liegt im Inneren eines Pavillions und ist so aufgebaut, dass man von außen in das Haus schauen kann, daher die Bodenplatten und Stühle neben dem Häuschen..

Montag

Montagsblick ~ Woche 20

immer grüner wird's nu..

Erfurt
bewölkt, 13°C


so, ich koch dann mal fleißig weiter meinen Löwenzahn ein.. wenn's was geworden ist, verrate ich Euch auch, was es geworden ist..


Sonntag

dreifache Schoko-Freuden

kennt Ihr das? diesen Heißhunger auf Kuchen? ging also nicht anders..

übrigens aus diesem Buch

ist jetzt nix besonderes, aber ist fix gemacht und schmeckt..

ein Brownie-Blech (33cm x 23cm) einfetten.. je 50g Zartbitter-, Vollmilch- und Weiße Schokolade in grobe Stückchen haken.. wahlweise kann man natürlich auch grob geraspelte Schoki kaufen, wenn man denn sowas im Laden findet......

Ofen auf 180°C vorheizen.. 225g weiche Butter mit 4 Eiern, 4 Eßl. Milch und 225g Zucker in einer Schüssel schaumig rühren.. 350g Mehl, 3 einhalb Teel. Backpulver und 3 Eßl. Kakaopulver in die Ei-Mischung sieben und alles vermischen..
nun die Schokolade unterrühren und den Teig in die gefettete Form füllen.. ab in den Ofen und etwa 35 Minuten lang backen.. mit dem Zahnstochertest schauen, ob der Kuchen schon durch ist (Zahnstocher in die Mitte des Kuchens stecken und beim Herausziehen schauen, ob noch flüssiger Teig daran kleben bleibt, wenn ja, weitere 5 Minuten backen und nochmal testen, bis kein Teig mehr kleben bleibt..)

den Kuchen auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt servieren..
Punkt, aus, fertig, yam!


Donnerstag

Männer-Essen!?

das restliche Hackfleisch musste weg.. und irgendwie bin ich auf die Seite von Chrissi gekommen.. aber Tortillias wollten wir nicht wirklich.. also probierten wir Nachos, das sind ja einfach Tortillias frittiert.. nur, dass wir sie eben nicht frittierten..

die Chips auf der rechten Schale sind übrigens gekauft.. 

als erstes also zu den Nachos/Tortillia-Chips:
380g Mehl mit einem gestr. Teel. Backpulver, einem gehäuften Teel. Salz und je einem halben Teel. getrocknetem Knoblauch und Chiliflocken vermischen.. dann 8 Eßl. Sonnenblumenöl dazu, unterrühren und dann 200ml warmes Wasser dazu.. ebenfalls unterrühren und kneten, bis ein glatter, weicher Teigball bei rauskommt.. ist auf Chrissis Seite auch alles noch mal schön mit Video gezeigt..
den Teigball in 8 kleine Teigbällchen formen und 20 Minuten unter einem Geschirrtuch ruhen lassen..

jedes Teigbällchen danach (ohne vorheriges Noch-Mal-Durch-Kneten!!!) auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsplatte zu einem flachen Tortillia ausrollen (es empfiehlt sich übrigens nicht, die ungebackenen Fladen aufeinander zu stapeln.....) und in einer Pfanne bei mittlerer Hitze ohne Öl ausbacken.. die sollen schließlich nicht Braten, sondern Backen..
wenn sie Blasen werfen, werden sie gewendet und noch mal kurz von der anderen Seite angebräunt.. dann leicht auskühlen lassen und in dreiecksform schneiden..
sind alle Tortillias gebacken, wird 250g Hackfleisch gebraten.. mit Salz, Pfeffer, Paprika, Chilli, usw. würzen.. bei Bedarf noch ein wenig Soße aus passierten Tomaten und Tomatenmark herstellen und unterrühren.. eine kleine Dose Mais dazu (etw. 200g Vollgewicht), unter das Hackfleisch rühren und den Ofen auf 150°C vorheizen..

und dann wird geschichtet:
eine Schicht Tortillias, eine Schicht geriebener Käse nach Wahl, eine Schicht Hack mit Mais, dann wieder Tortillias, Käse und so weiter.. zum Schluss mit Hack enden, dann noch mal Käse drüber und die restlichen gekauften Chips drüberkrümeln..

das Ganze kommt nun für etwa 10 Minuten bei Umluft in den Ofen (ist ja schon alles durch, muss nur noch der Käse schmelzen)..
die restlichen Chips können dann gleich noch im Ofen mit ausgebacken werden.. aneinanderkleben tun sie ja eh nicht mehr, also ruhig alle auf ein Blech und immer mal durchschütteln.. nach etwa 10 bis 15 Minuten sind sie auch schön kross und chipsig.. allerdings recht ungewürzt.. für direkte Chips-Herstellung muss definitiv viel mehr Salz in den Teig und noch Gewürze nach Wahl in großer Menge..

so.. ist definitiv nicht nur was für Männer, sondern schmeckt auch uns Frauen, also in diesem Sinne noch einen ruhigen und gemütlichen Vatertag..

Montag

Montagsblick ~ Woche 19

uhi uhi, wir sind schon fast wieder beim Sommeranfang!

Erfurt
leicht bewölkt, 20°C

hach ja, ein schöner Tag heut.. keine schlechten Nachrichten und angenehme Temperaturen.. so könnte es den Sommer über weitergehen..

Samstag

Sushi-Mädels-Abend

es war mal wieder soweit! Sushi musste her..


die Mädels wollten auch mal..
also haben wir gestern Abend mal einen reinen Mädels-Roll-Abend gemacht.. war sehr lustig und lecker!







so, was gab's nun also bei uns dieses mal? Nigiri-Sushi mit Lachs, Thunfisch und Tamagoyaki, alles drei seeeehr lecker!

gerollt wurde mit so ziemlich allem:
Lachs, Thunfisch, Surimi-Sticks, Gurken- und Möhrenstreifen..

und - zu meiner Freude - gab es wieder einen Sashimi-Teller mit dem "Rest-Fisch" und Ei.. yam yam!

und weil wir einmal bei Statistiken sind, wir teilen die Kosten des Abends immer pro Person und liegen dabei im Schnitt bei 7 € pro Person.. und das als All-you-can-eat mit wirklich frisch gemachtem Sushi ist schon genial, oder?

und man beachte bitte auch mein wunderhübsches Gastgeschenk, dass ich bekommen habe: einen Glücksbambus (oberstes Bild)! der ist total niedlich und wird hoffentlich mal riiiesig groß

Bestandsaufnahme für 6 Personen:
1,4kg Reis (Trockenmasse)
666g roher Lachs
686g roher Thunfisch
4 Eier
zwei Möhren
eine halbe Gurke
eine Tüte Surimi-Sticks
eine Packung Nori-Blätter
halbe Tube Mayonnaise
eine Drittel-Tube Wasabi
halbe Packung Tiramisu-Eis

Mittwoch

Geburtstage soweit das Auge reicht

selbst in der Blogosphäre sind derzeit häufiger Geburtstage zu finden, wie mir scheint!
 Gewinnspiel - Bloggeburtstag (einsendeschluss 25. mai 2013)
Danii von Lecker Bentos und mehr feiert ihren zweiten Geburtstag und hat kräftig was zu verschenken!

wunderhübsches Geschirr und Leckereien ohne Ende! na wenn das mal keine ordentliche Geburtstagsfeier ist!?

direkt zum Geburtstagsgewinnspiel kommt ihr >hier<

viel Vergnügen und Glück wünsche ich allen Teilnehmern (zu denen ich natürlich auch zähle, selbstgemachte Pralinen lass ich mir doch nicht entgehen!